Empfehlungen zum Gebrauch von Kerzen

299
Kerzen | Candely Kerzenwelt

1. Tipps zur Kerzenpflege

  • Aufstellen an sicherem Ort, Leuchter nicht entflammbar, nicht zu dicht nebeneinander
  • Vor Zugluft schützen, nie unbeaufsichtigt brennen lassen
  • Optimale Dochtlänge 10 – 15 mm, Brennteller sauber halten
  • Dicke Kerzen so lange brennen, bis Brennteller komplett flüssig ist
  • Gegebenenfalls Rand nachschneiden
  • Optimal: Docht nach dem Löschen kurz in heißes Wachs tauchen

2. Abstand

Kerzenflammen sollten immer mindestens 10 cm voneinander entfernt brennen, um sich nicht gegenseitig negativ zu beeinflussen. Ebenso wichtig ist der Abstand zu brennbaren Materialien sowohl neben als auch oberhalb der Kerzenflamme. Kleiner Tipp für Weihnachten: das Entzünden von Kerzen auf dem Weihnachtsbaum sollte immer von oben nach unten erfolgen, damit Kleidung oder Haare nicht durch bereits brennende Kerzen Feuer fangen können.

3. Auslöschen

Brennende Kerzen löscht man bestenfalls mit einem Löscher (darauf achten, dass der Rand nicht beschädigt wird). Um ein leichtes Wiederanzünden zu ermöglichen und mögliches Nachglühen des Dochts zu unterbinden, empfiehlt es sich, den Docht kurz in die heiße Wachsmasse zu tauchen und anschließend wieder aufzurichten.

4. Brenndauer

Als Richtwert kann bei Altarkerzen ein Abbrand von ca. 10 Gramm pro Stunde angenommen werden. Opfer- und Stumpenkerzen liegen aufgrund des dünneren Dochts unterhalb davon. Weitere Einflussfaktoren auf die Brenndauer sind Kerzendurchmesser, Dicke des Dochts, Raumtemperatur und Zugluft.

5. Brennteller

Während des Abbrands ist ein optimaler Brennteller bis zur Mantelschicht flüssig (je nach Durchmesser der Kerze nach ca. 1-2 Stunden). Er ist sauber zu halten: Streichholzreste, Dochtstücke oder sonstige Verunreinigungen gehörten nicht in den Brennteller.

6. Docht

Der Docht ist durch eine besondere Flechttechnik so konstruiert, dass er während des Abbrands eine leichte Krümmung ausweist und die Dochtspitze so am besten verglüht. Einen brennenden Docht können Sie vorsichtig zur Seite biegen, wenn die Kerze einseitig abbrennt.

7. Dochtlänge

Die optimale Dochtlänge liegt bei ca. 10 bis 15 mm, ein längerer Docht kann zu übermäßiger Rußabgabe führen. Bei Bedarf kürzen Sie den Docht mit einer Dochtschere. Wenn die Flamme zu verkümmern droht, ist der Docht zu kurz. Löschen Sie die Flamme und gießen Sie vorsichtig etwas flüssiges Wachs ab.

8. Dicke Kerzen

Dicke Kerzen sollten immer mindestens so lange brennen, bis der gesamte Brennteller flüssig geworden ist. Werden die Kerzen häufig zu früh gelöscht, brennen sie hohl ab und lassen sich möglicherweise nicht mehr anzünden.